Keimschalen aus Terrakotta

Ökologisch Keimen und Sprossen

Vielfach werden zum Keimen und Sprossen Geräte aus bpa-freiem Plastik angeboten, doch es geht noch ökologischer mit Keimschalen aus Keramik oder Terrakotta. Diese können auch für die Anzucht von Weizengras verwendet werden. Da sie vom Umfang jedoch nicht so groß sind, kann man den Weizenkreis nach ein paar Tagen aus dem Gerät nehmen (siehe Bilder weiter unten) und auf jeder anderen gesunden Unterlage einfach weiterkeimen lassen (täglich gießen).

Terrakottaschalen und Türme gibt es bei: amazon.de/Sprossen

***

Bilderserie „Ökologisch Keimen“

Mit einem guten Entsafter, zum Beispiel die GreenStar, reicht eine Schale für einen Weizengras-Shot, d.h. man benötigt pro Person circa 3 bis 4 Schalen, die rundum laufen können. Zusatz-Tipp: die Weizengraskörner vorab einweichen und täglich spülen, bis ein kleiner Keim zu sehen ist. Dann in die Keimschale geben. Die Keimschalen müssen direkt nach dem Kauf mit Wasser befüllt werden, so dass das Terrakotta-Gefäß die Feuchtigkeit aufsaugt. Anschließend mit frischen Keimlingen befüllen und täglich mit mäßig Wasser versorgen. An einen luftigen Ort aufstellen, so dass sich kein Schimmel bildet.

VERWANDTE SEITEN:

Weizengras und -saft online bestellen

Rohkost ist Medizin – das Lebenswandelprogramm

Hippocrates-Rohzepte aus der Gesundheitsküche